Freitag, 29. Juli 2016

Die Ordensgesellschaft Par Bricole

1779 wurde die Gesellschaft von den Freunden Carl Michael Bellman, Carl Israel Hallman und Olof Kexél gegründet. Bellman war auch ihr erster „Ordensskald“  (Ordensdichter-/sänger).

Heute hat Par Bricole ca. 5000 Mitglieder in ganz Schweden und widmet sich neben der Bewahrung von Bellmans dichterischem und musikalischem Erbe der Pflege schwedischen Kulturguts wie Gesang, Musik, Theater und Dichtkunst.

Das Bellmanhaus in der Straße Urvädersgränd in Södermalm ist ihr Stammhaus:



Link zur Website von Par Bricole
und

Link zu Par Bricole auf Facebook

Freitag, 22. Juli 2016

Bellmantag in Stockholm am Dienstag, 26. Juli 2016

Jedes Jahr am 26. Juli feiern die Stockholmer ihren Bellman an der Bellmanbüste in Bellmansro auf der Insel Djurgården. 1829 wurde die Büste an diesem Tag hier eingeweiht.

Carl Michael Bellman war Gründungsmitglied (1779) und erster Ordensdichter der Gesellschaft „Par Bricole“, die diese Feier ausrichtet.
Beginn der Zeremonie ist um 18 Uhr: Chor und Instrumentalisten musizieren, Peter Lind hält in diesem Jahr die Festrede, gefolgt von der Kranzniederlegung durch den Großmeister, Åke Pilotti.
Vorher, ab 16 Uhr, kann man sich auf der Terrasse des Restaurants Hasselbacken einstimmen und mit dem Festzug um 17.30 Uhr mit Fahnen und „klingendem Spiel“ zur Bellmanbüste ziehen.



Normalerweise - seit Jahren so der Plan -, aber das Wetter machte ihn in diesem Jahr zunichte:
Wegen eines Wolkenbruchs musste der Festzug nach Bellmansro zur Büste ausfallen, und die Huldigungsfeier fand im Spiegelsaal vom Hasselbacken statt.

Der Kranz wurde an der Bellman-Statue vor dem Restaurant niedergelegt:







Freitag, 15. Juli 2016

Deutsche Tonaufnahmen von Bellmans Liedern – kleine Statistik



Bei den Übersetzungen von Bellmans Liedern ins Deutsche rangieren bei den Episteln die 82, die 23 und die 4 auf den ersten drei Plätzen, bei den Gesängen bzw. Liedern (Sånger) Nummer 21, 56 und 35.
Quelle: „Bellman auf Deutsch – Ein Überblick über die Übersetzungen und Übersetzer“ von Jürgen Thelen (Vortrag für die Deutsche Bellman-Gesellschaft am 7.2.2016 - interne Veröffentlichung)     

Nach Auswertung meiner Diskografie von deutschen Aufnahmen sieht es ein wenig anders aus:
Epistel 82 und 23 sind ebenfalls die am meisten auf Tonträgern aufgenommenen Lieder. Platz 3 teilen sich jedoch die Episteln 30 und 80.
Das Drittplatzierte bei den Übersetzungen, die Nr. 4, steht bei den Aufnahmen nur auf Platz 7.

Bei den Sånger sind Nummer 21, 56 und 11 die drei führenden. Hier also auch ein Unterschied auf dem dritten Platz.
S35 ist bei den Tonaufnahmen auf Platz 6.

Fazit:
Von den insgesamt 82 Epistlar wurden also 24 (knapp ein Drittel) und von den 65 Sånger 41 (fast 2 Drittel!) noch gar nicht eingespielt. 12 Episteln und 9 Sånger immerhin einmal.


Da gibt es für deutsche Interpreten noch ganz viel „Spielraum“!


Links:
Link zur vollständigen Auswertung
(auch mit den schwedischen und deutschen Titeln (wem die Nummern nicht so viel sagen …)
und